Terror-Hysterie: Berliner Regierungsviertel wird Sperrzone!

Nach Informationen der Berliner Morgenpost werden weitere Sicherheitsmaßnahmen geprüft. Gegenstand der Überlegungen ist demnach unter anderem, Besuchergruppen im unweit gelegenen Haus der Kulturen der Welt mithilfe von Röntgengeräten auf etwaige mitgebrachte Waffen zu untersuchen und so den Sicherheitsring weiter zu ziehen. Auch an Zugängen zur Besuchertribüne des Reichstags sollen offenbar weitere Kontrollpunkte installiert werden.

Foto: Bundesnachrichtentube.

Die Angst vor dem Terror – spätestens jetzt ist sie am Berliner Reichstag mit Händen zu greifen. 60 schwer bewaffnete Bundespolizisten kontrollieren jeden, der sich dem Gebäude nähert. Kontrollen und Streifen gibt es aber auch an anderen Orten der Stadt. Die Reichstagskuppel und die Dachterrasse sind bis auf Weiteres geschlossen. Besuchergruppen kommen nur noch mit Voranmeldung in das Gebäude, sonst werden sie abgewiesen. Das Gelände um den Reichstag wurde von der Polizei weiträumig abgesperrt.

Foto: Bundesnachrichtentube.

Schon seit Donnerstag ist der Reichstag mit Absperrgittern zusätzlich gesichert. Offenbar befürchtet man in Polizeikreisen, dass sich mögliche Attentäter unter die zahlreichen Besuchergruppen begeben könnten. So wurden neben dem Reichstag gestern kurzerhand zwei Container aufgestellt, in denen Mitglieder angemeldeter Besuchergruppen einer ersten Vorkontrolle unterzogen werden.

Quelle: Berliner Morgenpost

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bundesnachrichtentube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s