Deutscher Publizist Hamed Abdel-Samad warnt vor „Do-it-yourself-Al-Kaida“!

Hamed Abdel-Samad war bei der ägyptischen Muslimbruderschaft, heute arbeitet er als Publizist in Deutschland. Im Interview mit tagesschau.de warnt er vor der weltweiten Gefahr durch Anschläge der „Do-it-yourself-Al-Kaida“. Und er plädiert für eine differenzierte Auseinandersetzung mit dem Phänomen.

tagesschau.de: Sie haben bei der islamistischen Muslimbruderschaft mitgemacht. Was war daran faszinierend?

Hamed Abdel-Samad: Wie die meisten Anhänger der Muslimbruderschaft in Ägypten war ich ein Student aus der Provinz, der in Kairo fremd im eigenen Land war. Die Muslimbrüder haben eine Gemeinschaft geboten. Es gibt den traditionellen Islam, der die Autoritäten achtet, der keine Revolution kennt. Die Muslimbruderschaft hat daraus einen Revolutions-Islam gemacht, der jungen Menschen Hoffnung für Veränderungen gibt. Ich empfand meine Mitgliedschaft bei den Muslimbrüdern damals als einen Akt der Emanzipation vom „Mainstream-Islam“. Die Muslimbrüder geben jungen Menschen das Gefühl, anerkannter Teil einer Gruppe zu sein. Die Botschaft lautet: „Du bist nicht nur wichtig, Du bist auch Teil eines Plans Gottes.“ Das ist ungeheuer wichtig für das Selbstwertgefühl. Alles, was man tut, bekommt plötzlich eine sakrale Dimension.

weiterlesen auf tagesschau.de

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bundesnachrichtentube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s