Zwei Bild-Reporter wegen Spionage-Vorwürfen im Iran in Haft!

Wir von BILD am SONNTAG sind in großer Sorge. Es geht um zwei unserer Kollegen. Seit 42 Tagen bangen wir um einen Reporter und einen Fotografen. Seit 42 Tagen sind beide im Iran in Haft. In Einzelzellen, unter schlimmen Bedingungen. Wir haben lange gehofft, dass die beiden Kollegen durch stille Diplomatie schnell freikommen. Alle Medien in Deutschland haben sich dieser Zurückhaltung angeschlossen, dafür sind wir ihnen dankbar. Doch unsere Hoffnung erlitt am vergangenen Montag einen schweren Schlag.

Das iranische Staatsfernsehen zerrte unsere Kollegen in die Öffentlichkeitund stellte sie im Hauptabendprogramm vor einem Millionenpublikum wie Geiseln zur Schau. Wir haben uns dieses Video in der Redaktion immer wieder angeschaut. Wir sehen Reporter und Fotograf, und wir sehen, dass es ihnen schlecht geht, dass sie leiden. Ihre Blicke tun uns weh. Wir können nicht hören, was sie sagen, wir hören nur, was ein iranischer Sprecher behauptet. Wann wurden deutsche Bürger jemals von der Justiz eines fremden Landes so gedemütigt?

Was soll das Verbrechen unserer Kollegen sein? Es war nichts als journalistische Neugier! Sie wurden verhaftet, weil sie die Wahrheit suchten!

Der Reporter und der Fotograf fuhren Anfang Oktober nach Täbris im Nordiran, um mehr zu erfahren über das Schicksal von Sakine Aschtiani. Jener 43-jährigen Frau, Mutter und Volksschullehrerin, die zum Tod durch Steinigung verurteilt worden ist, weil sie Ehebruch begangen haben soll! Kein Mensch bei uns kann so etwas begreifen, aber tatsächlich gibt es im Iran ein „Strafgesetz zur Ahndung des unerlaubten Geschlechtsverkehrs“. Darin steht, dass ein Seitensprung mit dem Tod geahndet werden kann. Dieses Gesetz wird zwar gerade überarbeitet und die Steinigung wurde inzwischen ausgesetzt. Doch der Tod durch den Strang droht ihr weiter. Dies geschieht mitten in unserer globalisierten und digitalisierten Welt, in der von Berlin bis Teheran dieselben Songs gehört werden.

Weil man die Wirklichkeit nicht aus zweiter Hand ergründen kann, weil Google nicht ausreicht, um eine Story zu begreifen, weil nichts das Auge des Reporters ersetzt, sind unsere Leute losgefahren, um die Geschichte dieser unglücklichen Frau vor Ort zu recherchieren.

weiterlesen auf bild.de


Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Bundesnachrichtentube

Eine Antwort zu “Zwei Bild-Reporter wegen Spionage-Vorwürfen im Iran in Haft!

  1. Pingback: Zwei Bild-Reporter wegen Spionage-Vorwürfen im Iran in Haft … » my-tag.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s