Ukrainischer Geheimdienst will Kanal für Datenaustausch mit Nato!

Der ukrainische Inlandsgeheimdienst SBU möchte mit der Nato brisante Informationen austauschen. Dafür fehlen mittlerweile aber passende Informationskanäle.

Das sagte SBU-Direktor Waleri Choroschkowski am Dienstag in Brüssel nach Gesprächen im Nato-Hauptquertier mit. Ein ständiger Informationsaustausch würde zur Lösung vieler Probleme verhelfen und unter anderem den Kampf gegen den Terrorismus erleichtern, zitierte ihn die Agentur Unian.

Bei den heutigen Verhandlungen sei ein gutes Ergebnis erzielt worden, sagte Choroschkowski. „Auf beiden Seiten werden Verantwortliche für den Aufbau solcher Kanäle ernannt und wir werden es versuchen.“

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bundesnachrichtentube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s