Experte: Hotelbranche muss sich gegen Extremisten wappnen!

(Reuters) Die Hotelbranche und die EU-Behörden sollen nach den Worten des Anti-Terror-Beauftragten der Gemeinschaft enger zusammenarbeiten, um Anschläge wie in Bombay vor zwei Jahren zu verhindern. Hotels seien ein häufiges Anschlagsziel, sagte der EU-Beauftragte Gilles de Kerchove am Mittwoch. Der Informationsaustausch zwischen der Branche und den Sicherheitsbehörden müsse verbessert werden.

Als vorbildlich führte Kerchove die Kooperation zwischen dem britischen Geheimdienst und Unternehmen an. Die beiden Seiten teilen Kerchove zufolge zum Schutz vor Anschlägen Hinweise und Daten auf einer besonders gesicherten Internetseite.

Bei den Anschlägen in der indischen Finanzmetropole Bombay im November 2008 griffen zehn in Pakistan ausgebildete Extremisten unter anderem zwei Luxushotels an. Bei den dreitägigen Kämpfen kamen 166 Menschen ums Leben, darunter auch Deutsche.

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bundesnachrichtentube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s