Software-Streit könnte CIA-Drohnen entwaffnen!

Ein Rechtsstreit zwischen zwei Softwareunternehmen in Massachusetts, USA, bereitet zurzeit dem US-Geheimdienst CIA massives Kopfzerbrechen. Je nachdem, wie der geplante Gerichtsentscheid im Dezember ausgeht, könnte die Klägerpartei dafür sorgen, dass die Millionen teuren Predator-Flugdrohnen zur Überwachung und Bekämpfung von Feinden auf dem Boden bleiben müssen.

Ziel verfehlt

Das Unternehmen Intelligent Integration Systems (IISi) beschuldigt seinen einmaligen Partner Netezza, der mittlerweile von IBM für 1,7 Mrd. Dollar übernommen wurde, seine Zielerfassungssoftware gestohlen zu haben, nachdem IISi aufgrund eines vorgezogenen Produktionstermins der CIA aussteigen wollte. Wie das Wall Street Journal berichtet, betone das Unternehmen nachwievor, dass die Software noch nicht fertigungsreif sei und Predator-Drohnen ihre Ziele um bis zu 12 Meter verfehlen lassen würde.

Konsequenzen

Sollte das Urteil positiv für IISi ausfallen, könnte das allen Unternehmen oder Behörden – CIA inklusive -, die nach dem 20. November 2009 Softwarelizenzen übernommen hatten, die Nutzung der Software untersagen. Laut IISi wären diese Lizenzen ungültig. Welchen Back-up-Plan die CIA im Hinterkopf schmiedet, ist offen. Die Zielerfassungssoftware von IISi müsse laut Konzernspitze noch grundliegend überarbeitet werden, was Monate in Anspruch nehmen würde.

 

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Bundesnachrichtentube

Eine Antwort zu “Software-Streit könnte CIA-Drohnen entwaffnen!

  1. Pingback: Software-Streit könnte CIA-Drohnen entwaffnen! « The Real Stories

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s