CIA-Agenten folterten in Polen!

(Polskaweb) Wie die US- Nachrichtenagentur Associated Press am Mittwoch meldet, habe man konkreten Anlass zu Glauben, dass Agenten des Geheimdienstes CIA auf einem Militärgelände in Polen angebliche Terrorverdächtige aus dem dem Nahen Osten gefoltert haben.

AP beruft sich hierbei auf einen Bericht des CIA-Generalinspekteurs und anonymen Quellen wonach zwei Agenten des CIA mit den Namen „Albert“ (!) und seinem Vorgesetzten Mike, mittels einer Bohrmaschine und einer halbautomatischen Pistole, den wegen dem Anschlag auf das Kriegsschiff USS Cole in Jemen im Jahre 2000 als Mittäter verdächtigen Saudi Abd al-Rahim al-Nashiri, in einem polnischen Geheimgefängnis gefoltert zu haben. Polnische Behörden haben nie offiziell bestätigt, dass solche Praktiken im eigenen Lande stattgefunden haben. Die damaligen postkommunistischen führenden Köpfe Kwasniewski und Miller behaupten stets, dass es keine Geheimgefängnisse während ihrer Amtszeit in Polen gab.

Laut dem Bericht von Associated Press, hatte CIA- Agent „Albert“ u.a. eine halbautomatische Pistole verwendet um eine Vollstreckung an al-Nashiri zu simulieren. „Der Häftling war gefesselt und hatte den Kopf auf einer Motorhaube liegen. Nach mehreren Schlägen auf dem Kopf des Mannes lud „Albert“ deutlich hörbar seine Waffe. Dann zog man dem Opfer eine schwarze Kapuze über den Kopf und näherte sich ihm mit einer laufenden Bohrmaschine“ – schreibt AP und fügt hinzu, dass „Albert“ ein aus Ägypten stammender ehemaliger FBI- Agent sei, der für die psychischen Folterungen bestraft wurde, doch haben die Behörden hieraus keine weiteren Konsequenzen geschlossen. Die Verhöre des Saudis in dem Geheimgefängnis in Polen sollen bis Januar 2003 gedauert haben. US-Präsident George W. Bush schloss angeblich die geheimen CIA-Gefängnisse (Black Sites) im Jahr 2006.

Al-Nashiri wird derzeit auf dem US-Stützpunkt Guantanamo (Kuba) gefangengehalten. Man erwischte ihn in Dubai zwei Jahre nach der USS Cole Geschichte, transportierte ihn nach Afghanistan und dann in ein CIA-Gefängnis in Thailand. Ab dem 5. Dezember 2002 soll er dann die Luft Masurens in einem polnischen Geheimgefängnis bei Szymany genossen haben. Am selben Ort sollen auch Al-Qaida Größen wie Khalid Sheikh Mohammed wegen dem WTC Attentat vom 11.September 2001 heimlich festgehalten und verhört worden sein. In diesem Zusammenhang spricht man auch von anderen Foltermethoden wie z.B. Waterboarding. In Nashiri´s Fall sind noch Untersuchungen anhängig. Ihm droht ein spezieller Terrorismus Prozess vor einem Militärgericht oder einem normalen Gericht. Sein Anwältin Nancy Hollander sagte, sie versuche ihn vor der Todesstrafe zu bewahren, seine Folterung werde sicherlich ein mildernder Umstand sein.

„Polskaweb“ ist davon überzeugt, dass weder Abd al-Rahim al-Nashiri, noch Khalid Sheikh Mohammed jemals in ihrem Leben polnischen Boden betreten haben. Sie sind genauso CIA- Agenten und jüdisch wie Bin Laden oder der lybische Radikale Hassan Nasrallah. Speziell die Namen „Nasrallah“ „Rahim“ und „Nashiri“ weisen auf eine palästinensisch-jüdische Herkunft hin. Bin „Laden“ auf einen polnisch-arabisch-jüdischen Hintergrund, wofür auch spricht, dass der angebliche Top- Terrorist ein Produkt von Amerikas führendem polnischen Juden Zbigniew Brzezinski war und ist. Wenn Sie glauben, dass der israelische Mossad in einem Dubaier Hotel einen gewissen Al Mahoub ermordet hat, die USS Cole tatsächlich von Terroristen angegriffen wurde, die Israelis wirklich zuletzt ein Blutbad auf einem türkischen Schiff auf dem Wege zum Gaza Streifen anrichteten, dann sind Sie bei uns an der falschen Adresse. Wir haben nicht nur Namen, sondern Hunderte weitere Indizien und Beweise, dass der wahre Terrorismus einzig von khasarisch- stämmigen Deutschen, Amerikanern, Israelis, Franzosen, Briten, Palästinensern, Russen usw. begangen bez. gelenkt wird.

Diese Hinweise haben wir für Sie aus jüdisch-genealogischen Suchmaschinen gezogen:

956000 RAHEIM A
956000 RAHIM U
956000 RAHIMA JKZ

649000 NASHOR G
649000 NASR U
649000 NASRA U
649000 NASRI J
649000 NASSAR KU
649000 NASSER AGJNPUXZg
649000 NASSIRI UZ
649000 NASSOR D

Der Buchstabe U steht für jüdische Palästinenser

U.a. über das Portal „Les Fleurs de l’Orient“ finden Sie denn auch Nasrallah, Laden und andere „Terroristen“.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bundesnachrichtentube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s