Ex-BND-Agenten plaudern bei Xing Jobdetails aus!

Ehemaligen BND-Agenten, die im Internet ihre Kenntnisse bei der Jobsuche eingesetzt haben, drohen Sanktionen.

Mindestens zwölf ehemalige Agenten haben sich bei der Online-Plattform Xing als ehemalige Mitarbeiter des Bundesnachrichtendiensts (BND) präsentiert und genaue Angaben über ihre Aktivitäten gemacht.

Einige von ihnen linken sogar auf ihr Profil auf der Website des Auslandsnachrichtendienstes.

Die Bild-Zeitung hatte die Affäre aufgedeckt und ins Rollen gebracht.

‚Fernmelde-Aufklärung‘

Die Bundesregierung zeigte sich alarmiert. Ein Sprecher sagte der Zeitung: „Beamte des BND haben – auch nach Beendigung des Beamtenverhältnisses – Verschwiegenheit über dienstliche Angelegenheiten zu bewahren.“

Ein ehemaliger Agent hatte öffentlich über seinen Geheimdienst-Job bei der Luftwaffe erzählt. Ein anderer sei als Informatiker mit „Fernmelde-Aufklärung“ im Dienst gewesen.

Bild zufolge könnte den Agenten empfindliche Sanktionen drohen. „Der BND ist aufgrund des geschilderten Sachverhaltes von der aufsichtführenden Abteilung des Bundeskanzleramtes um Bericht sowie um Prüfung beamtenrechtlicher bzw. arbeitsvertraglicher Konsequenzen gebeten worden.  Entsprechende Maßnahmen fallen grundsätzlich in die eigene Zuständigkeit des BND“, sagte ein Sprecher der Zeitung.

Der Bild zufolge würden die Xing-Mitglieder, die mit Namen, Foto und Adresse eingetragen sind, einen Verlust ihrer Pension und sogar eine Haftstrafe riskieren.

Landesverrat

Der BND beschafft sicherheits- und außenpolitisch wichtige Erkenntnisse aus und über dem Ausland.

Im Fall der Xing-Jobprofile könnte es sich laut DBB um Vergehen des Landesverrats oder um die Preisgabe von Staatsgeheimnissen handeln. Das hätte gravierende Konsequenzen.

„Sind die entsprechenden Tatbestände erfüllt, liegt das Strafmaß bei Freiheitsstrafen zwischen sechs Monaten und zehn Jahren“, sagte DBB-Sprecherin Britta Ibald zu BILD.de. Auch der Verlust der Pensionsansprüche könnte nach Angaben des Beamtenbundes drohen.

Dnews

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bundesnachrichtentube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s