USA und Russland tauschen enttarnte Agenten aus

Wien (Reuters) – Die USA und Russland haben in einer seit Ende des Kalten Krieges beispiellosen Aktion Geheimdienstagenten ausgetauscht.

In den USA verurteilte Spione wurden am Freitag in Wien Vertretern Russlands übergeben. Kurz darauf hob eine russische Maschine mit Mitgliedern eines kürzlich in den USA gesprengten russischen Spionagerings vom Flughafen Wien ab. Es wurde angenommen, dass das Flugzeug Moskau zum Ziel hat.

Die Spione waren am Donnerstag unmittelbar nach ihrer Verurteilung aus den USA ausgeflogen worden. Sie gehören zu den zehn Agenten, die Ende vergangenen Monats festgenommen worden waren. Unklar war zunächst, ob alle zehn nach Wien geflogen wurden.

Auch die US-Maschine, die die Spione nach Wien geflogen hatte, hob nur Minuten nach der russischen Maschine ab. Nicht klar war, ob an Bord die vier von Russlands Präsidenten Dmitri Medwedew begnadigten Agenten waren. Nach Angaben des US-Justizministeriums sollen die zehn in den USA verurteilten Agenten gegen die vier Männer ausgetauscht werden.

SO LIEF DER AUSTAUSCH

Zwei Flieger landeten am Freitagmorgen gegen 11:20 Uhr nahezu zeitgleich auf dem Wiener Flughafen Schwechat, zunächst eine kleine russische Militärmaschine, kurz darauf ein US-amerikanisches Charterflugzeug der Vision Airlines. An Bord sollen sich die insgesamt 14 Agenten aus New York und Moskau befunden haben.

Beide Flugzeuge standen nur wenige Meter voneinander entfernt. Offenbar fand der Austausch direkt zwischen den beiden Flugzeugen mit Hilfe eines schwarzen Vans statt, wie oe24.at berichtet.

Demnach wurden offenbar Personen aus dem Flugzeug geschleust, um danach sofort mit einem schwarzen Van zu der jeweils anderen Maschine gebracht zu werden. Gegen 12:30 Uhr hoben beide Maschinen wieder vom Flughafen Wien ab – der Austausch scheint perfekt.

WER SIND DIE VIER HÄFTLINGE, DIE IN MOSKAU BEGNADIGT WURDEN?

• Waffenexperte Igor Sutjagin wurde 2004 zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er Geheimunterlagen zur russischen Raketenabwehr und Atom-U-Booten über eine CIA-Tarnfirma in Großbritannien an die USA weitergegeben haben soll.

• Der frühere russische Militär Sergej Skripal wurde 2006 zu 13 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er für Großbritannien spioniert haben soll.

• Frei kommen außerdem der frühere russische Geheimdienstmitarbeiter Alexander Saporoschski und ein Mann namens Gennadi Wasilenko, dessen genaue Identität noch unklar ist.

Die vier Westspione wurden am Donnerstag unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen aus dem Moskauer Gefängnis Lefortovo abgeholt. Igor Sutjagin war laut seiner Anwältin erst zwei Tage zuvor aus einem sibirischen Straflager nach Moskau gebracht worden, hatte erst dort vom Austausch erfahren.

AGENTEN MUSSTEN SCHULD BEKENNEN

Um dem Deal zwischen Washington und Moskau den Weg zu ebnen, hatten sich Anna Chapman und ihre Mitangeklagten am Donnerstag vor einem Bundesgericht in New York der Verschwörung schuldig bekennen müssen. Noch am Abend wurden sie per Polizeikonvoi zum New Yorker Flughafen Laguardia eskortiert, von wo aus die Maschine Richtung Wien startete.

Auch die vier Gefangenen aus Russland bekannten in einem Gnadengesuch an den Kreml ihre Schuld, sollen dabei aber stark unter Druck gesetzt worden sein. Igor Sutjagin, der bereits seit fast elf Jahren im sibirischen Straflager gefangen war, hatte zuvor stets seine Schuld bestritten.

SEX-SPIONIN ANNA WILL ZURÜCK NACH LONDON

Während die Westspione von Wien aus nach London weiterfliegen sollen, geht es für Anna Chapman und die restlichen Russenspione auf direktem Weg nach Moskau. Anna Chapman ließ bereits verlauten, dass sie nicht in ihrem Heimatland bleiben, sondern so bald wie möglich nach London weiterreisen möchte, wo sie vor ihrem USA-Aufenthalt gelebt hat.

BILD

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s